Heinz-Luhnen-Haus Wohngemeinschaft hat ASB/Gemeinsam mit der Betreuung beauftragt

Heinz Luhnen Haus

Das neu errichtete „Heinz-Luhnen-Haus“ in Viersen/Dülken auf der Langestr. 163 mit einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für 8 Personen mit demenziellen Veränderungen und 5 seniorengerechten Wohnungen

> zur ambulant betreuten Wohngemeinschaft
> zu den Seniorenwohnungen

Das Gebäude

Das Wohnhaus wird nach dem Dülkener Musiker Heinz Luhnen benannt. Heinz Luhnen ist einer der Dülkener Persönlich­keiten und gehört zu den Gründern der Dülkener Karnevals­gesell­schaft, an deren Erfolgen er mit seinen musikalischen und dichterischen Beiträgen erheblich Anteil hatte. Bei dem Wohnhaus handelt es sich um ein zwei­geschossiges Gebäude mit einer ambulant betreuten Wohn­gemeinschaft für 8 Bewohner (Gruppen­wohnung) und 5 Senioren­wohnungen.


Die ambulant betreute Wohngemeinschaft

In dieser kleinen familiären Wohngemeinschaft leben 8 Mieter mit eingeschränkter Alltagskompetenz zusammen. Barriere­freiheit und behinderten­gerechte Ausstattung der Wohnung geben den Mietern Sicherheit und Bewegungs­freiheit. Die Terrasse mit anschließendem Sinnes­garten lädt zum Verweilen ein und bietet den Mietern zusätzlich die Möglich­keit sich gärtnerisch zu betätigen.

Das Heinz-Luhnen-Haus liegt in der Nähe der Dülkener Narren­mühle, die Innenstadt ist fußläufig sehr gut zu erreichen. Diese Wohn­form bietet eine Alternative zum Pflege­heim, die eigenen Zimmer und die Gemeinschafts­räume werden mit eigenen Möbeln und Bildern eingerichtet. Durch das Leben mit vertrauten Gegen­ständen verliert die neue Umgebung dann auch schnell das Ungewohnte.

Der große klimatisierte Gemeinschafts­raum mit integrierter Küche bildet den Mittel­punkt des familiären und selbst­bestimmten Lebens.

In der Alltags­gestaltung werden die Mieter durch eine Haus­wirtschafterin und drei Betreuungs­kräften begleitet. Den individuellen Tagesablauf bestimmen die Mieter selbst.

Der Speise­plan wird nach den Wünschen der Mieter gemeinsam mit der Haus­wirtschafterin erstellt. Die Mahl­zeiten werden jeden Tag frisch zubereitet, bei den Vorbereitungen der Mahl­zeiten werden die Mieter mit einbezogen. Der Tag ist strukturiert mit all­täglichen Aktivitäten, die das „Daheim-Gefühl“ der Mieter stärken. Hierzu gehören: Kochen, Backen, Wäsche falten, Tisch eindecken, Spazier­gänge, Feste vorbereiten und feiern. Die Terrasse und der Garten laden zum Verweilen und Werken ein. In der Nacht ist eine Nacht­wache in der Wohn­gemeinschaft anwesend, Haus­wirtschafterin, Betreuungs­kräfte und Nacht­wache gewähr­leisten eine 24-stündige Betreuung.

Wer pflegerische Leistungen benötigt, zieht den ambulanten Pflegedienst hinzu.

 

Die Gruppenwohnung:

Im Erdgeschoss sowie im 1. Ober­geschoss gibt es jeweils 4 Wohn­räume, die alle über ein eigenes Bad verfügen. Dazu kommen eine gemein­same Küche, verbunden mit einem Gemeinschafts­raum im Erd­geschoss sowie eine Sitz­empore im 1. Obergeschoss. Ein Sinnes­garten bietet ausreichende Aufenthalts­möglich­keiten im Außen­bereich. Jedem Bewohner stehen zwischen 23 und 26 qm Wohn­fläche, inklusive Bad, zur Verfügung. Der Anteil an den Gemeinschaft­sräumen liegt bei ca. 23 qm.


Die Miete

Die Wohnungen werden mit öffentlichen Mitteln finanziert. Voraussetzung für die Belegung der Wohnung ist der Erhalt eines Wohnungsberechtigungsscheines.

Verantwortliche Mitarbeiterin Heinz Luhnen Haus

Ute Täffner - Verantwortliche Mitarbeiterin Heinz Luhnen Haus Ute Täffner

Ihre Ansprechpartnerin für die ambulant betreute Wohngemeinschaft:

ASB/Gemeinsam gGmbH
Ilona Behrend
Sittarder Straße 28, 41748 Viersen
Tel. 02162 / 81 722 - 35
Fax 02162 / 81 722 - 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Die Seniorenwohnungen im Heinz-Luhnen-Haus

Die 5 Seniorenwohnungen haben je eine Größe von ca. 52 qm und verfügen über einen großen Balkon bzw. eine Terrasse. Sie befinden sich im 2. Ober­geschoss sowie im Dach­geschoss des Hauses und sind über einen Aufzug zu erreichen. Das gesamte Gebäude ist behinderten­gerecht gestaltet. Die Senioren­wohnungen bieten ihren Bewohnern die Möglichkeit weiterhin ihren Alltag selbst zu bestimmen und zu gestalten. Alle anfallenden haus­wirtschaft­lichen Aufgaben können die Bewohner barriere­frei auf einer Ebene erledigen. Für die Pflege und Reinigung von Allgemein­flächen wie Flur, Keller und Bürger­steig und für den Winterdienst wird gesorgt. Jede Wohnung besteht aus 2 Zimmern, Küche, einem großem Bad mit Wasch­maschinen­anschluss und Platz für einen Wäsche­trockner. Ein Abstell­raum in jeder Wohnung bietet Ersatz für einen Keller­raum.


Die Technik

Die gesamte Heizungs­anlage und die Warm­wasser­bereitung im „Heinz-Luhnen-Haus“ erfolgen über eine Erdwärme­pumpe. Auch die Ausbildung als KfW 60-Haus trägt unter Berück­sichtigung von ökolog­ischen Gesichts­punkten dazu bei, dass Neben­kosten für den Mietraum lang­fristig niedrig gehalten werden.

Ihre Ansprechpartner für seniorengerechte Wohnungen:

DAMI Grundstücks GmbH & Co. KG
Kränkelsweg 25, 41748 Viersen
Frau Metz Tel. 0 21 62 / 37 83-0

weitere Bilder vom Heinz Luhnen Haus >>>

 

Sonne

 

 


 

Kontakt:

Ilona Behrend
Ilona Behrend
Sittarder Straße 19, 41748 Viersen
Tel. 02162 / 81 722 - 35
Fax 02162 / 81 722 - 11
E-Mail schreiben

 


 

Martina Maaßen
Patin des
Heinz-Luhnen-Haus

Martina Maaßen